Jump to Navigation

Citynews14.12.12 /// Immer eine Reise wertSeite drucken drucken

Ein Dorf im Porträt: Bovenau

Ein Dorf im Porträt: Bovenau

Lust aufs Land? KIELerLEBEN präsentiert Dörfer im Umkreis, die einen Ausflug wert sind. In diesem Monat: Bovenau.

Lage
Nur 21 Kilometer und rund 20 Autominuten von Kiel entfernt liegt die Gemeinde Bovenau im Kreis Rendsburg Eckernförde. Neben dem namensgebenden Dorf gehören die Güter Dengelsberg, Steinwehr, Georgenthal, Kluvensiek und Osterrade zur Gemeinde.

Das Wappen
Die im oberen Teil dargestellte Schale wurde 1949 bei Ausgrabungen in Bovenau entdeckt. Ihr Alter wird auf 1500 Jahre vor Christi Geburt datiert und ist somit Zeugnis davon, dass Bovenau schon früh ein beliebter Siedlungsplatz war. Heute ist die Schale im Landesmuseum in Schleswig zu sehen. Der abgebildete Kelch stammt aus dem Jahr 1630 und wird noch heute bei Abendmahlsfeiern in der Kirche benutzt. Die fünf Doppelstufen, die das Wappen in zwei Teile teilen, symbolisieren die fünf Güter.


 

Die Maria-Magdalenen-Kirche
Idyllisch im Zentrum Bovenaus gelegen befindet sich auf einer kleinen Anhöhe die Maria-Magdalenen-Kirche. Die Steinkirche, das Wahrzeichen des Dorfes, stammt aus dem 13. Jahrhundert und ist im 18 Jahrhundert um den hölzernen Turm erweitert worden. Vom 1. April bis 30. September ist die Kirche von 9 bis 19 Uhr geöffnet und lädt Interessierte ein, sich im schlicht gestalteten Innenraum das Taufbecken und das Triumphkreuz sowie die historische Marcussen-Orgel aus dem 15. Jahrhundert anzuschauen.

Die Fünf-Güter-Tour
Beginnend an der Maria-Magdalene-Kirche im historischen Kern von Bovenau führt die Fünf-Güter-Tour vorbei am Alten Eiderkanal, den Herrenhäusern und Gütern Dengelsberg, Steinwehr, Georgenthal, Kluvensiek und Osterrade sowie dem Nord-Ostsee-Kanal. Das Besondere: Die Tour ist auch im Planwagen buchbar! Weitere Infos unter www.gueter-tour.de.


Das Gut Dengelsberg
 

Verwandte Themen:

folgt uns auf ... facebook twitter youtube kieldeals.de