Jump to Navigation

Citynews26.01.13 /// Kiels Galerien im Porträt: Die Galerie SeepferdchenSeite drucken drucken

Liebevoll handgefertigte Unikate

Liebevoll handgefertigte Unikate

Nicht nur die Kunsthalle oder die Stadtgalerie prägen Kiels Kunstszene, sondern auch die vielen kleinen charmanten Galerien und Ateliers. In diesem Monat im Porträt: die Galerie Seepferdchen.

Die Künstler der Galerie Seepferdchen haben lange von einem Ort geträumt, an dem sie ihre raffinierten Kunsthandwerksobjekte, wie Uhren, Lampen und Ohrringe, ausstellen und verkaufen können. Im April 2011 bot sich für Maria Soler („marysol1001naht“), Sandra Rudolph („Hella Leuchten“), Karoline Scholz („Karomanie“) und Eike Schöneich („Siam 77“) dann die Gelegenheit. Sie eröffneten die Galerie Seepferdchen in einem der bekanntesten Gebäude Kiels: dem alten Lessingbad. Entstanden ist ein kreativer Ort, der an die kleinen Läden in den Szenevierteln in Berlin oder Hamburg erinnert. Seit dem Sommer 2012 unterstützt Carina Hippel („Lovtails“) als fünfte Akteurin die Galerie.

Die Galerie
„Die Galerie soll ein Ort sein, an dem weniger bekannte Kieler Künstler und Kunsthandwerker Gelegenheit bekommen, ihre Arbeiten auszustellen“, erklärt Karoline Scholz. „Außerdem wollen wir durch den Wechsel der Aussteller ein vielgestaltiges und variierendes Angebot schaffen.“ Das ist den fünf Galeristen fraglos gelungen. In den zwei Räumen gibt es unzählige kleine, liebevoll handgefertigte Unikate zu entdecken: von bezauberndem Schmuck bis zu Acrylkunst.

Das Besondere
„Wir sind froh, diesen Ort, der so viel Geschichte in sich birgt, gefunden zu haben. Er passt toll zu unserem Konzept“, sagt Maria Soler. Einer der Schwerpunkte der künstlerischen und kunsthandwerklichen Arbeiten der Galerie ist das Wiederverwerten, Umfunktionieren und Aufwerten alter, nicht mehr gebrauchter Gegenstände und Materialien. Die neuentstandenen Kostbarkeiten werden auf den seepferdchenorangefarbenen Regalen liebevoll arrangiert.

Die aktuelle Ausstellung
„Ausgestellt wird, was gefällt, ins Konzept passt und einen eigenen Charme besitzt“, erklärt Eike Schöneich. Die Ausstellungen wechseln im Zwei-Monats-Rhythmus, wobei immer Objekte der fünf Galeristen, gespickt mit Arbeiten von anderen Kunsthandwerkern, zu bestaunen und erwerben sind. Übrigens: Kunsthandwerker können sich gerne zwecks Ausstellung melden! Für 2013 planen die Künstler einen regelmäßigen Kunsthandwerkermarkt in der Sternstunde. „Junge Kreative haben viel zu selten die Gelegenheit, sich und ihr Können zu präsentieren“, sagt Eike Schöneich. „Das soll sich ändern!“

Die Adresse
Galerie Seepferdchen
Im alten Lessingbad, Am Lessingplatz 1, Kiel
www.facebook.com/Galerie.Seepferdchen

Die Öffnungszeiten
Mo 9–12 und 16–18 Uhr, Mi 16.30–19.30 Uhr, Fr 9–12 und 16–19 Uhr

Der Eintritt
Frei

Verwandte Themen:

folgt uns auf ... facebook twitter youtube kieldeals.de