Jump to Navigation

News

Das Kieler-Woche-Programm steht!

Das Kieler-Woche-Programm steht!

115 Mal gab es sie bereits, dennoch präsentiert sie sich in ihrer 116. Auflage bunt, lebendig und vielfältig wie eh und je – die Kieler Woche. Am 30. April wurden im Rahmen der obligatorischen Pressekonferenz im Kieler Rathaus „die Katzen aus dem Sack gelassen“, das Kieler Woche Programm vorgestellt. Von Axel Milberg, 2.000 Einzelveranstaltungen und zwei Katzen, die noch im Sack bleiben müssen.

Seit gut 300 Tagen zählen die Kielerinnen und Kieler die Tage rückwärts, bis sie wieder losgeht: die Kieler Woche. Knapp 50 Tage müssen sie sich noch gedulden, denn ab dem 19. Juni geht es los. An neun Tagen wird die größte Segelveranstaltung der Welt und das größte Sommerfest Nordeuropas den über drei Millionen erwarteten Gästen wieder eine attraktive Mischung aus Politik und Kultur, Sport und Unterhaltung, Wissenschaft und Wirtschaft bieten. Über 2.000 Einzelveranstaltungen wird es in diesem Jahr geben. „Die Kieler Woche verfügt nach wie vor über eine unfassbare Dynamik. Sie zeigt, wie viel Kraft und Kreativität in unserer Stadt steckt. Wir danken den Menschen dieser Stadt, die mit kleinen und großen Projekten die Kieler Woche mitgestalten, für ihren tollen Einsatz", zeigten sich Stadtpräsidentin Cathy Kietzer und Oberbürgermeister Torsten Albig begeistert von dem Festwochenprogramm für 2010.

Axel Milberg an der Schiffsglocke

Offiziell eröffnet wird die Kieler Woche mit dem traditionellen „Glasen“: Vor Tausenden Zuschauern auf dem Rathausplatz beginnt die kurze Zeremonie, durch die wieder NDR-Moderator Christian Schröder führen wird, am Sonnabend, den 19. Juni ab 19.45 Uhr. In diesem Jahr wird neben Ministerpräsident Peter Harry Carstensen Tatort-Kommissar Axel Milberg auf dem Rathausplatz an der Schiffsglocke stehen und, wie in den Vorjahren Schwimmstar Franziska von Almsick oder Bundeskanzlerin Angela Merkel, drei Doppelschläge und einen Einzelschlag zum Besten geben. Danach wird wieder neun Tage lang gefeiert, gelacht, Kunst und Kultur genossen, Sport getrieben und viel Musik gehört. Parallel finden Diskussionsrunden, Vorträge, politische Begegnungen, Ausstellungen, Sportturniere und Feste statt. Um zu testen, ob an den Bühnen auch alles klappt, lädt die Kieler Woche ihre Gäste bereits am Freitag, 18. Juni, zum traditionellen Soundcheck ein.

Größte Segelveranstaltung Nordeuropas …

Herzstück der Kieler Woche sind und bleiben die Segelregatten vor Kiel-Schilksee. Auch 2010 ist Kiel Station des ISAF Sailing World Cups der Internationalen Segelföderation (ISAF) für alle olympischen Segelklassen. Etwa 5.000 Seglerinnen und Segler aus rund 50 Nationen mit rund 2.000 Booten nehmen an den Regatten teil. Geplant sind 400 Starts in 40 Segeldisziplinen auf zehn Regattabahnen.

…aber auch Sommerfest und viel Musik

Rund 300 Konzerte, zumeist unter freiem Himmel, stehen abends auf dem Programm der Fest- und Segelwoche. Von Klassik über Schlager und Pop bis Rock - für jedes Alter und jeden Geschmack ist etwas dabei. Zentrale Anlaufstellen werden die „Unser Norden“-Bühne von R.SH, delta radio und Radio NORA am Hörn-Campus, die wieder mitten im Herzen Kiels positionierte NDR-Bühne am Ostseekai, das Musikzelt der Stadt Kiel auf der Reventlouwiese (das die Schankwerkbühne ersetzt), das „Gewaltig leise“-Festival auf der Freilichtbühne Krusenkoppel und die junge Bühne am Ratsdienergarten sein.

Stars, Public Vierwing und Unterhaltung für die ganze Familie auf der NDR-Bühne

Freudig präsentierten „NDR 1 Welle-Nord“-Moderator Jan Malte Andresen und n-joy-Moderator Stefan Frech auf der Pressekonferenz das Programm des NDR: Silbermond, Level 42, Texas Lightning, Ingo Oschmann, die Hermes-House-Band, Howard Jones, Büro am Strand und viele mehr versprechen musikalische Highlights für jeden Geschmack. Doch „schon ab 12 Uhr mittags laden wir jeden Tag Groß und Klein zum fröhlichen NDR-Familienprogramm mit viel Unterhaltung und spannenden Spieltools auf das NDR-Areal am Ostseekai ein“, so Jan Malte Andresen von der „NDR 1 Welle“-Nord. Und auch für Nachtschwärmer hat der NDR die passende Antwort: In der Eggerstedtstraße wird das Osho wieder zum Dancefloor bis ins Morgengrauen. Keine geringeren DJs als Milk & Sugar, The Disco Boys, Model-Schauspielerin-DJane Gilia Siegel, um nur drei zu nennen, werden hier die Platten drehen. Nicht zu vergessen: die Fußballfans. Alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft werden auf zwei Videowänden präsentiert.

„Unser Norden“-Bühne Publikumsmagnet auf dem Gelände der Kai-City

„Wir sind überglücklich ein so großartiges Programm alle Besuchern der Kieler Woche bieten zu können“, erklärte eine freudenstrahlende Manuela Jelitto, Leitung der Abteilung Entertainments & Events bei Mach 3. Ihrem dreiköpfigen Team gelang es aktuelle Top-Acts wie Milow, Stanfour, Nena, Selig, Ali Campbell's UB40, die Wise Guys und viele mehr zu verpflichten. „Zwei Programmlücken gibt es allerdings derzeit noch, da Verträge noch nicht unterschrieben sind, und wir somit diese beiden Katzen jetzt noch nicht aus dem Sack lassen können“, bat Mach-3-Pressesprecher Markus Hülsmann um Verständnis. Die Bühne wird, wie seit 2004, neben dem Hörn-Campus die Massen empfangen, in diesem Jahr mit noch mehr Platz für Zuschauer, da die Bühne etwas weiter nach hinten versetzt in Richtung Gablenzbrücke ihren Platz finden wird. Massendrängeleien, wie im vergangenen Jahr, während des Reamon-Konzerts, sollen auf diese Weise verhindert werden.

Erneut mit von der Partie: das Kieler-Woche-Musikzelt

Jahrelang mussten die Kielerinnen und Kieler auf ihr Kieler-Woche-Musikzelt verzichten, im vergangenen Jahr stand das gelb-blaue Musikzelt dann endlich wieder an der Kiellinie. Doch Künstler wie Torfrock und Mike Krüger zogen tausende von Zuschauern an, dass der Standort an der Kiellinie aus allen Nähten platzte. „Daher haben wir uns in diesem Jahr für den Standort Reventlouwiese entschieden, der zum einen der angestammte Platz des Musikzelts war und darüber hinaus mehr Platz und mehr Möglichkeiten bietet“, so Tim Holborn, Pressesprecher der Stadt Kiel. Torfrock, illegal 2001, Lotto&Pape und viele mehr werden vom 18. bis 27. Juni die Reventlouwiese zum rocken, dancen und soulen bringen. Programmstart ist stets um 15 Uhr.

Die „Junge Bühne Kiel“

Was im vergangenen Jahr als Projekt startete, soll jetzt noch ausgebaut werden: Die „Junge Bühne Kiel“ wird wieder zum Treffpunkt für Jugendliche im Ratsdienergarten. Für die Besucher heißt das: 25 Bands machen sechs Tage volles Programm. Mit einem gemeinsamen Konzept wollen das Amt für Schule, Kinder- und Jugendeinrichtungen unter Federführung des Jugendtreffs Pries sowie der Kieler Jugendring e.V. das Angebot zur Kieler Woche nun noch altergerechter gestalten. Die jetzt offiziell gegründete Arbeitsgemeinschaft „Junge Bühne Kiel“ will jungen Kieler-Woche-Besuchern nicht nur eine Alternative zum kommerziellen Angebot des Sommerfestes bieten, sondern die Jugendlichen auch stärker als bisher an der Organisation und Umsetzung beteiligen. Neben der stärkeren Einbindung der Jugendlichen bekommt auch die Alkoholprävention einen größeren Stellenwert. Im Ratsdienergarten wird es ausschließlich Softdrinks geben, die Preise extrem niedrig sein.

„Gewaltig leise“? - von wegen …

Waren bislang alle aufgezeigten Konzerte des längsten „Open-Air-Festivals“ frei und kostenlos, so sind die Künstlerdarbietungen des anspruchsvollen Programms des „Gewaltig leise“-Festivals auf der Freilichtbühne Krusenkoppel nur mit Eintrittskarte besuchbar. Doch exklusive Artist wie eine der schönsten Stimmen Deutschlands, Cassandra Steen, die A-cappella-Kapelle basta, der singende Schauspieler Gustav Peter Wöhler, die Kieler Sängerin MayaMo (Mo Casal) samt Jazzkantine und die Hamburger Band Ruben Cossani werden auf ihre ganz eigenen Art und Weisen das Gehör der Zuschauer in der tollen Atmosphäre der Freilichtbühne bringen.

Der Countdown zur Kieler Woche läuft und bei diesen Aussichten kann wohl keiner mehr auf den 19. Juni warten. Alles zum Programm unter www.kieler-woche.de

Foto: Olaf Heine

Olaf Ernst

Über den Autor

Olaf Ernst;

Humorvoll interessiert. So lässt sich „Ole“ wohl am besten beschreiben. Er probiert alles, testet, macht und tut: von Schreiben bis Sport, von Lesen bis Losgehen. Mal mit mehr Erfolg, mal mit gar keinem. So ist das Leben: Mal verliert er, mal gewinnen die anderen ...

(2) Kommentare

04.05.2010 /// 13:59 Uhr /// Natalie Baumgärtner

Fehler!

Vielen Dank für den Hinweis! Natürlich befindet sich die Kieler Woche in ihrem 128. Jahr und wird zum 116. Mal begangen.

Kommentieren Gefällt mir
04.05.2010 /// 12:57 Uhr /// Sascha

128?

Im Jahr 2010 findet die insgesamt 116. und nicht die 128. Kieler Woche statt.

Kommentieren Gefällt mir

Kommentar hinzufügen

Mit Facebook verbinden
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage dient dazu Spam zu vermeiden.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
folgt uns auf ... facebook twitter youtube fördefräulein.de