Die „Kiel hilft Flüchtlingen“-Gründerin im Interview | KIELerLEBEN