Schauspielhaus lädt zum irrwitzigen Monolog | KIELerLEBEN