Jump to Navigation

Shortnews21.11.12 /// Känguru unversehrt beim BesitzerSeite drucken drucken

Tasmanisches Känguru eingefangen

Das flüchtige weiße Känguru, dass seit gut einer Woche immer wieder von Verkehrsteilnehmern im Bereich Heikendorf und Schönkirchen gesehen wurde, konnte heute morgen durch Polizeibeamte in Zusammenwirken mit dem Besitzer wohlbehalten eingefangen werden.

Seit der letzten Woche gingen immer wieder Anrufe von Verkehrsteilnehmern bei der Polizei ein. Ein weißes Känguru wurde im Bereich Schönkirchen und Heikendorf mal auf Feldern an der Bundesstraße, mal in der Nähe vom Gut Schrevenborn gesichtet. Das scheue Tier lies sich jedoch nicht einfangen, sondern ergriff immer wieder die Flucht. Der Besitzer des Tieres, der noch weitere Kängurus hält, war ebenfalls auf der Suche nach seinem Tier. Heute Morgen, gegen 07.30 Uhr, wurde das Tier im Bereich der Bundesstraße 502 gesichtet. Die Polizisten informierten den Besitzer und gemeinsam trieb man das Tier in Richtung heimisches Gehege. Ein benachrichtigter Mitarbeiter aus dem Wildpark Schwentinental versetzte dem Tier mit einem gezielten Schuss einen Betäubungspfeil, so dass es anschließend wieder zu seinen Artgenossen ins Gehege gesetzt werden konnte.

Verwandte Themen:

folgt uns auf ... facebook twitter youtube kieldeals.de